Jetzt bei Anyoption anmelden und „Trading für Anfänger“ kostenlos erhalten!

Binäre Optionen zu handeln, ist mit den neuen, verfügbaren Brokern in den letzten Jahren erheblich einfacher und für jedermann möglich geworden. Beim Handel mit Binären Optionen handelt es sich nicht – wie häufig der Anschein entsteht – um ein Glücksspiel. Nein: Tatsächlich stecken im Handel mit Binären Optionen finanzstrategische Überlegungen und Strategien. Das Geniale an diesen Strategien ist, dass sie schnell und für jedermann erlernbar sind. Niemand muss ein Börsenspezialist sein, um Binäre Optionen erfolgreich zu handeln. Für nahezu jedes Niveau finden sich unterschiedliche Tipps und Strategien für das Handeln.

Binäre Optionen: Händler verdienen sogar, wenn der Kurs fällt
Erzählt man Neulingen, dass man bei Binären Optionen sogar mit fallenden Kursen gewinnt, können diese einem zunächst kaum glauben, bis man Ihnen dann erklärt, wo genau der Unterschied im Handeln mit Binären Optionen und z.B. Aktien liegt: Beim Handel mit Binären Optionen geht es darum, den Trend einer Entwicklung zielsicher zu prognostizieren. Händler setzen also entweder auf einen fallenden oder einen steigenden Kurs. Diese Optionen der fallenden und steigenden Trendspekulationen werden mit „Put“ bzw. „Call“ bezeichnet. Anders als bei anderen Handelsformen an der Börse ist es möglich, Binäre Optionen auch schon mit einem kleinen Kapital zu handeln. Auch kleine Beträge unter 30 Euro genügen, um mit dem Handel der Binären Optionen zu beginnen und die ersten Erfolge auf kleinem Niveau zu verbuchen.

Binäre Optionen als Profi oder Einsteiger handeln
Es sind natürlich nicht nur ausschließlich Einsteiger, die die Binären Optionen für sich entdecken. Auch langjährige Profis verdienen mit den Binären Optionen jeden Tag erhebliches Geld, indem Sie die Einfachheit des Handels der Binären Optionen mit ihrem fachspezifischen Wissen über das Marktgeschehen kombinieren. Wer Binäre Optionen als Profi handelt, konzentriert sich sehr häufig auf One-Touch-Optionen. Dabei geht es um die Spekulation, dass der Kursverlauf eine bestimmte Preisgrenze berührt. Auch die Boundary-Optionen verlangen eine gewisse Grundlage an Fachwissen und einiges Wissen über die Entwicklungen am aktuellen Markt. Wer Boundary Optionen als Fortgeschrittener handelt, kauft die Option, dass der Kurs in einer bestimmten, zuvor definierten Range bleibt. Wichtig ist, dass die Option bis zum Ablauf tatsächlich eingetreten ist. Wie stark ein Kurs gefallen oder gestiegen ist, ist für das Handeln mit den Binären Optionen zunächst völlig irrelevant.

Die Profitipps: Was wird bestenfalls mit Binären Optionen gehandelt?
Mit Binären Optionen können viele unterschiedliche Produkte gehandelt werden. Wichtig vor dem Einstieg ist, dass ein adäquater und vor allem übersichtlicher Broker gewählt wird, der das aktuelle finanzpolitische Geschehen ansprechend und nur wenig zeitverzögert wiedergibt. Eine tatsächliche Echtzeitanzeige der Kurse ist in der Praxis schwierig, obgleich die meisten Broker mit diesen Begriffen werben. Besonders gut für den Handel mit Binären Optionen eignen sich Aktien, Rohstoffe oder bedeutende Währungspaare wie zum Beispiel der Euro-US-Dollar Kurs.

Erfolgreiches Moneymanagement will gelernt sein
Der professionelle Trader unterscheidet sich von den Novizen insofern, dass ein ausgeklügeltes Moneymanagement verhindert, dass man in schlechten Zeiten, in denen man sich verspekuliert hat, pleite geht. Profis raten Neulingen immer wieder dazu, zunächst die attraktiven Boni, die die Broker sehr häufig an Neukunden ausgeben, dafür zu nutzen, die eigenen Fähigkeiten zu erproben und die Funktionen der Broker, die von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich bedient werden und gestaltet sind, zu erlernen.